Objektname

Paatangkatsina (Kürbiskatsina [Läufer])

Künstler

Samuel (Sam) Neil Kayquoptewa

Entstehungsort

Third Mesa, Hotevilla

Datierung

Ca. 2012

Provenienz

Sammlung Antonio und Christin Ferretti

NONAM Inv. Nr.

2018-FE-00168

Material

Cottonwood (Wurzelholz der Pappel), Farben

Maße

15,5 x 8,5 x 6,5cm

Zeremonien

Frühlingstänze, Patsavu

Beschreibung

Diese tihu scheint gerade in Bewegung zu sein: Der angewinkelte rechte Arm ist nach vorne gebeugt und der linke Arm ist leicht nach unten gerichtet. Der rechte Fuß ist kurz davor sich vom Boden abzuheben, sodass nur noch einzelne Zehen den Boden berühren. Auch die linke Ferse berührt den Boden nicht mehr. Die tihu ist auf einem runden Sockel aus Holz aufgestellt, der nicht nur wegen seiner überdimensionalen Größe, sondern auch durch seine grobe Bearbeitung nicht richtig zu der filigranen Darstellung zu passen scheint. Die tihu ist in zwei verschiedenen Grüntönen gefasst und wird von mehreren schwarzen Linien überzogen. Der Kopf ähnelt einem Kürbis, der vorne spitz zuläuft. Während diese Spitze mit einem grünen Blatt besetzt ist, befindet sich auf dem Kopf eine gelbe Blütenkrone. Um den Hals trägt die tihu eine Krause aus schwarzen (?) Kugeln, die den Übergang zum Körper bildet.

Der Körper ist muskulös und feingliedrig dargestellt. Der nackte Oberkörper wird nur von einer schwarzen (?) Schärpe geschmückt, die von der linken Schulter bis zur rechten Hüfte reicht. Am rechten Handgelenk trägt die Figur ein türkisfarbenes Armband. Auch am angewinkelten linken Handgelenk, trägt sie ein Armband mit eckiger Gravur. Der breite türkisfarbene Gürtel hält den reich gemusterten Lendenschurz an der Hüfte. Auf dem Tuch sieht man ein weißes Dreieck mit roten Akzenten und weißen Linien am unteren Ende. Darunter wurde mit roter Farbe ein Rechteck gemalt, welches ein ähnliches grünes Rechteck umrahmt. An den Knien trägt die Figur jeweils ein braunes Band, das seitlich geknotet ist. Die Füße sind fein ausgearbeitet, sodass man einzelne Zehen und eine abgerundete Ferse erkennt.

Wissenschaftliche Einordnung

Paatangkatsina gehört zur Gruppe der Pflanzen oder Tusak-Katsinam, die ihr eigenes Wasser mitbringen. So bringt der Kürbiskatsina das Wasser, welches für das Wachstum der Kürbisse notwendig ist. Er ist leicht zu erkennen und wird wegen seines markanten Aussehens gerne gekauft, so dass er von fast allen tithu-Schnitzern hergestellt wird. Er erscheint auf der First Mesa und ist einer der Wawash (Läufer), die Wettläufe gegen Besucher der Zeremonien veranstalten. Verliert sein Gegner, schlägt ihn der Paatangkatsina mit einer Peitsche aus Yuccablättern. In der Regel halten die tithu diese in der rechten und eine Blume in der linken Hand. Beides fehlt bei dieser ungewöhnlichen tihu.

Außerdem ist der Paatangkatsina wuya (Chief Kachina) des Pumpkin Clan, wobei die damit verbundenen Aufgaben nicht bekannt sind. Der Paatangkatsina dient als Sinnbild für die tieferen Kenntnisse, die Kinder erlangen können.

Samuel Neil Kayquoptewa (*1964) ist Mitglied des Rabbit/Tobacco Clan und lebt in Hotevilla, auf der Third Mesa des Hopi-Reservats. Seine Geschwister arbeiten auch als Künstler*innen. 2003 und 2004 gewann Kayquoptewa den Award of Ecellence in Katsina Doll Carving des Arizona State Museums.

Verwendete Literatur

Schierle 2011

Adobe Gallery, Elektr. Ressource: https://www.adobegallery.com/artist/sam-kayquoptewa-1964-present, abgerufen am 01.06.20

Name der/s Bearbeiter*in

Sarah Heidari

Stand der Bearbeitung

25.08.2020

Wir benutzen Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.